Geografie für Weinfreunde – die Abruzzen – Weinschlauch Blog

Weinschlauch Blog

Eine weitere WordPress-Website
Allgemein

Geografie für Weinfreunde – die Abruzzen

11. Februar 2019

Die Region Abruzzen liegt in der Mitte Italiens an der Adriaküste. Nach Westen hin geht das flache Küstengebiet in eine Hügellandschaft und schließlich in das Hochgebirge des Appennin-Abruzzen mit fast 3.000 Metern im Massiv des Gran Sasso. Als Teil des Appenin, den der Zusammenstoß der afrikanischen und der eurasischen Kontinentalplatten auffaltet, besteht der Gebirgszug aus Sedimentgestein – Kalk, Dolomit, Sandstein Schiefer, Mergel und Ton. Das Gebirge prägt die zur Adria hin abfallenden Böden mit mineralreichen kalkhaltigen Lehmböden. Das Klima ist in den niedrigeren Teilen mediterran und heiß. Hier wachsen bis in einer Höhe von 500 Metern, maximal bis 600 Meter, ausgezeichnete Weine. Zu den bevorzugten Rotweinen der Region gehören der Montepulciano d’Abruzzo oder der Trebbiano. Aber auch eine eher unbekannte Traube stammt aus dieser vom Klima verwöhnten Ecke Italiens. Pecorino, eher bekannt als Käse, ist der Geheimtipp unter den Weißweintrauben. Schön fruchtig mit wenig säure. Ein Wein der wirklich überrascht.

Wir beziehen einen sehr großen Teil der Weine aus den Abruzzen von dem Weingut Torri Cantine. Das Weingut wurde 1966 nach besten önologischen Traditionen gegründet und hat bis heute nicht seine Wurzeln vergessen. Im Laufe der Jahre hat dies eine große Auswahl an erlesenen Weinen hervorgebracht.

Aber auch unsere veganen Bioweine Weine stammten aus dieser, der Adria nahe liegenden Region. Die Cantina Cerretano ist in den frühen 1900er Jahren entstanden. Hier setzt man heute sehr stark auf das Thema Nachhaltigkeit. Daher produziert das Weingut nur noch biologisch und vegan aus Respekt vor der Umwelt und der Natur.

Einen ausführlichen Bericht über vegane Weine finden Sie demnächst in unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.